.

Willkommen bei der Hospizinitiative Eutin e.V.

Jahresmotto 2022: 25 Jahre Hospizarbeit - #auchamendezähltderMENSCH

Die Hospizinitiative Eutin wünscht allen Menschen ein gutes, friedliches Jahr 2022 mit viel Gesundheit und Wohlergehen!!!
Wir setzen uns für Begleitung, Geborgenheit und eine Verbesserung der Lebensqualität am Lebensende ein. Auch in der Pandemie ist und war unser ambulanter Hospizdienst da für Schwerstkranke und ihre Zugehörigen sowie für Trauernde, die es in den letzten Monaten ja ganz besonders schwer getroffen hat. Unsere Arbeit ist immer kostenfrei - und die Kontaktaufnahme ist jederzeit möglich, auch und vor allem in Krisensituationen, denn der Anrufbeantworter wird nicht nur an jedem Wochentag, sondern auch am Wochenende regelmäßig abgehört.
(Hospiz-Tel 04521 – 790 776; Trauer-Tel 04521 – 401 882)
Die regelmäßigen Sprechstunden finden montags und donnerstags von 9:00 bis 12:00 in unseren Räumen in der Albert-Mahlstedt-Str. 20 statt.

Eutiner Hospizgespräche

donnerstags um 19:30 in der Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2:

19.05.2022 Abgesagt,
30.6.2022 Tinka Beller: Trauerzeit – Wie gehe ich auf Trauernde zu? Abgesagt - muss leider verschoben werden
15.09.2022 Claudia Wollenberg: Kriegskinder – Wenn der Krieg Spuren hinterlässt
17.11.2022 Jüdische Sterbekultur
16.2.2023 Prof. Roland Repp: Ich kann nicht mehr - Angehörige am Rande ihrer Kräfte
16.3.2023 Kompetenzzentrum: Demenz - Wenn Sterben nicht verstanden wird!



Wir feiern den 25. Geburtstag der Hospizinitiative Eutin e.V. mit einem

Geburtstagsprogramm :

Samstag 10.9.2022 um 15:00
in der Kreisbibliothek Eutin, Schlossplatz 2
- Death-Slam-Wettbewerb und Musik
- Eröffnung der Karikaturen-Ausstellung „Sie hat mir der Himmel geschickt" der Hospizakademie Bamberg
Ein wichtiges Ereignis am 11.September 2022 in Oldenburg/Holstein:
der erste Oldenburger Hospizlauf zugunsten des Fördervereines Hospiz Wagrien!!!! Weitersagen und mitmachen!!!
Donnerstag, 15.9. um 19:30
in der Kreisbibliothek
Eutiner Hospizgespräche:
Kriegskinder – Wenn der Krieg Spuren hinterlässt
mit Claudia Wollenberg, Lübeck
Dienstag, 4.10. um 19:00
in Kooperation mit der Sankt Michaelis-Kirche
Pantomime Christoph Gilsbach mit seinem Programm
„Das Leben – eine lebendige Begegnung mit dem Tod"
Donnerstag, 27.10. um 19:30
in der Kreisbibliothek
Finissage der Ausstellung

Trauerwandern
Gemeinsam unterwegs sein,
in Situationen des Lebens,
die wir zuvor nicht kannten.
Auf Verständnis hoffen,
neu Vertrauen aufbauen können,
Neuland betreten und
nicht alleine unterwegs sein zu müssen.
Im Austausch mit anderen in gleicher Lebenslage
den Weg beschreiten
und offen werden für den Weg.
Den Wind im Gesicht spüren,
an den Bäumen Halt finden,
auf dem Weg die Steine unter den Füßen wahrnehmen,
den Wolken die Sorgen anvertrauen,
in der Sonne den Körper aufwärmen
und am See auf die Wellen schauen,
wie jede kommt und geht,
ans Ufer schwappt
und eine Lebensmelodie anstimmt.
Neue Wege beschreiten,
Schritt für Schritt,
mit jedem Tritt auf das zu gehen,
was vor jedem von uns liegt.
Leben,
ein und aus atmen,
still werden
und mit jedem neuen Atemzug
das Leben einatmen,
um weiter gehen zu können.
Am Ende der Strecke
etwas abgelegt haben
von der Last der Trauer,
die die Worte im Halse stecken ließ,
das Durchatmen schwer machte,
sich aufrichten und strecken können,
Tränen, Wut, Leid und Unverständnis
über das Geschehene raus lassen.
Trost finden ohne Mitleid zu spüren.
Mal ein Lächeln andeuten.

Jeden zweiten Sonntag im Monat bieten die Eutiner und die Plöner Hospiz Initiativen das Trauerwandern mit ausgebildeten Trauerbegleitern an. Treffpunkt ist der Parkplatz am DANA in Plön, Fünf Seen Allee 2.
Beginn der Wanderung ist um 14,00 Uhr, Dauer ca. eine Stunde. Nächster Termin ist der 13. März 2022. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich Willkommen. Für Nachfragen: Plöner Hospiz-Initiative Tel.: 04522-500303 (AB)
www.ploener-hospizinitiative.de
Hospizinitiative Eutin Tel.: 04521-401882 (AB)
www.hospizinitiative-eutin.de
Erika Weber


Frühstück für Trauernde „mitten im Leben"
Das Frühstück für Trauernde „in der Mitte des Lebens" findet an jedem 1. Sonntag im Monat von 10.00 – 12.00 Uhr in den Räumen der Hospizinitiative in Eutin in der Albert-Mahlstedt-Straße 20 statt und wird durch ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen begleitet. Anmeldung bis zum Donnerstag davor ist erforderlich. Aufgrund der Coronapandemie sind kurzfristige Änderungen und Auflagen (z.B. Corona-Test, Händedesinfektion, Dokumentation der Namen der Teilnehmenden, Gesichtsmaske) möglich. Anmeldung und nähere Auskünfte: 04521 – 401 882 (Trauertelefon)


Trauercafé – Gesprächskreis
Wir lassen Sie in schweren Zeiten nicht allein.
Das Trauercafé ist ein Ort für Menschen, die vor kurzer Zeit oder vor längerer Zeit einen großen Verlust erlitten haben.
• Hier ist Raum für intensive Gespräche, es kann auch einfach nur zugehört werden.
• Hier ist Raum für Begegnungen.
• Hier ist Raum für Gefühle: für Weinen, für Lachen, für Trost.
• Hier können Sie erfahren, wie andere Trauende mit ihrem Verlust umgehen.
• Hier werden Sie ein Stück weit auf ihrem Weg, in vertrauensvoller und zugewandter Atmosphäre, begleitet.
Erfahrene und qualifizierte Begleiterinnen betreuen Sie im Trauercafé. Die Teilnahme sowie Kaffee und Kuchen sind kostenlos.
Das Trauercafé in der Albert-Mahlstedt-Str. 20 öffnet seine Türen jeden 1. Dienstag im Monat von 15-17 Uhr.
Aufgrund der Coronapandemie sind kurzfristige Änderungen und Auflagen (z.B. Corona-Test, Händedesinfektion, Teilnehmerdokumentation, Gesichtsmaske) möglich.
Nähere Auskünfte: 04521 – 401 882 (Trauertelefon) oder 04521 – 790 776

Eine Gruppe für trauernde Eltern ist in Planung. Anmeldungen werden bereits entgegengenommen. Bis diese Gruppe starten kann, können Eltern, die um ein Kind trauern, Einzelgespräche wahrnehmen.

Powered by Papoo 2012
90102 Besucher